Jungschützen liefern Beitrag zu „Happy Stones“

Einer der von den Jungschützen gestalteten „Happy Stones”. - Foto: Nicole Vielhauer

Einer der von den Jungschützen gestalteten „Happy Stones”. – Foto: Nicole Vielhauer

#sulestones – #sulrocks – Jungschützen sind kreativ: Samstag bemalte der Piedelpoggen-Nachwuchs Steine und verteilte sie im Stadtgebiet. Begleitet wurden Amelie Vielhauer, Janika Klinge und Fynn Becker durch Initiator Andreas Albers, Präsident der Schützengesellschaft 1896 Sulingen, Dana Becker, Sandra Klinge und Nicole Vielhauer.

Die Aktionen #sulestones und #sulrocks basieren auf einer Initiative aus den USA. Die Idee von „Happy Stones“ ist denkbar einfach: In Kleingruppen bemalen Kinder, zum Teil auch Erwachsene, Steine und verteilen sie unter anderem in Wäldern, Blumenbeeten und auf Spielplätzen.

Die Finder sollen sich an den kleinen Kunstwerken erfreuen. Sie legen sie an neuen Orten ab oder behalten sie und bringen, im besten Fall, selbst bemalte Steine in den Kreislauf ein.

Andreas Albers sieht in der Teilnahme der Jungschützen an „Happy Stones“ eine Möglichkeit, auf die Nachwuchs-Abteilung der Schützengesellschaft aufmerksam zu machen – und einen Beitrag zur Freizeitgestaltung der jüngsten Vereinsmitglieder zu leisten.